Die Yoga Musikauswahl unserer Gründerinnen | Ana Heart Blog
Yoga Musik, Musik zur Meditation und mehr…
10th Oktober 2017
Gesundheit und Fitness
Geschenkideen für Gesundheits- und Fitnessliebende Frauen
19th Oktober 2017

10 Yoga Posen für Beginner & Widerwillige Yoginis – Infografik

10 Yoga Posen für Beginner & Widerwillige Yoginis

Yogaanfängerin? Schauen Sie sich unsere Infografik an!

Um Yoga kommt heute keine mehr herum. Vom Fitnessstudio über Hausdächer in der City zu Stadtparks und Hobbyräumen; wo sie sich hinwenden scheint jemand einen herabschauenden Hund oder eine Seiten-Planke zu üben.

Man kann mit Sicherheit behaupten, dass sich die uralte Praxis des Yoga ihren Weg in den Alltag der Postmoderne gewunden hat. Yoga ist heute eine der beliebtesten Sportarten überhaupt. Gerade in den Städten trifft das sehr stark zu. Hier finden Sie alles, was das Herz – und der Körper – begehrt: Vom traditionellen Hatha und Asthanga bis hin zum heißen Bikram Yoga, neueren Strömungen, Boxing Yoga und Yoga-Tanz-Mischungen.

Man könnte fast sagen, dass Yoga – Ja, wir wagen es – trendig geworden ist. Obwohl wir das natürlich super finden (je mehr Yogis, desto besser), ist uns bewusst, dass der Jargon vor allem für Anfängerinnen doch recht abweisend sein kann. Da wird mit Begriffen wie Achtsamkeit, Asanas, Chakras und Mantras um sich geworfen (nicht immer im korrekten Kontext). Dies kann durchaus abschreckend wirken und kann Leute davon abhalten, mit Yoga zu beginnen.

Wollen Sie es mit Yoga probieren, haben aber keine Ahnung, wo anfangen? Oder brauchen Sie generell Entscheidungshilfe? Ana Heart kann Ihnen bei beidem helfen und hat hier eine Liste von Yogaposen zusammengestellt, die speziell für Anfänger geeignet sind. Von Anfang an war unser Ziel, Yoga zu seinen einfachsten Ursprüngen zurück zu bringen. Diese Schlichtheit wird auch von unserer Yogamode repräsentiert. Wir sind spärlich mit Fachbegriffen umgegangen, denn wir wollen Yoga für jede und überall zugänglich machen.

Ana Heart lebt die alte Yogaweisheit, dass Yoga kein Wettbewerb ist: Es geht nicht darum, wer den herabschauenden Hund noch tiefer legen kann. Alles, was wirklich zählt beim Yoga sind Sie, Ihre Atmung und Ihre Achtsamkeit. Und der ganze Rest? Der kommt mit der Zeit. Die komplizierten Namen der Posen (oder Asanas, um doch einen Fachbegriff einzuführen) sollen Sie nicht abschrecken, und schon gar nicht die akrobatisch aussehenden Bilder von praktizierenden Yogis – Yogaübungen wurden erschaffen, um MIT Ihrem Körper zu arbeiten, nicht gegen ihn (tatsächlich ist die Atmung genauso wichtig wie all die physischen Übungen).

Um Ihnen beim Start behilflich zu sein, haben wir eine kinderleichte Infografik zusammengestellt, die Ihnen die besten Yogaposen für Anfängerinnen zeigt. Diese wurden sorgfältig ausgewählt und zählen zu den wichtigsten Yogaposen, denn sie bieten die Grundlage für viele andere Posen. Zusammen mit einer Abbildung der fertigen Pose finden Sie detaillierte Angaben, wie die Haltung zu erreichen ist, sowie physische und psychische Vorteile.

Beherrschen Sie diese 10 Übungen perfekt sind sie bereit für jede andere Yogaform, ob Yin Yoga oder Bikram. Doch langsam! Je besser Sie die einfachen Posen meistern, desto leichter werden Ihnen die fortgeschritteneren fallen. Und denken Sie daran: Übung macht die Meisterin! Sollten Sie umfallen, einfach lachen, wieder aufstehen und – ganz wichtig – atmen.

Möchten Sie diesen Yoga Infografik auf Ihrer Webseite teilen?

Bitte benutzen Sie den Code

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.