yoga climbers
Yoga für Kletterer
18th Juli 2018
yoga doga
Was ist Doga?
2nd August 2018

Verschiedene Hilfsmittel für das Yogatraining

Yoga different accessories

Um das Beste aus einem Yogatraining herauszuholen ist es wichtig, die richtigen Props und Hilfsmittel zu verwenden. Props helfen, die Vorteile der Asanas auf Äußerste zu nutzen, ohne dabei den Körper überzustrapazieren. Mit den richtigen Props können physische Posen, Atemtechniken und Meditation leichter geübt werden, unabhängig von den Fähigkeiten. Zusammen mit den richtigen Props ist es wichtig, angemessene Kleidung zu tragen. Ein leichtes Yogaoberteil und atmungsaktive Leggings helfen Ihrem Körper genügend Sauerstoff zu erhalten. In diesem Artikel erkunden wir die verschiedenen Hilfsmittel, die Sie beim Yoga verwenden können.

Yoga Rad

Übende können das Yoga Rad verwenden, um die Beweglichkeit zu unterstützen. Das Prop kann bei Inversionen und Rückwärtsbeugen verwendet werden und hilft, die Wirbelsäule ausgerichtet zu halten. Weiter kann das Rad helfen, das Gleichgewicht zu halten und die Körpermitte zu stärken. Besorgen Sie sich ein qualitativ hochstehendes Yoga Rad, das lange stabil und robust bleibt.

V-förmiges Meditationskissen

Meditation fällt vielen schwer. Einen ruhigen Ort zu finden alleine mag schon schwer genug sein und noch schwerer ist es, den Geist zu beruhigen. Entspannung ist das Zauberwort zur Meditation. Verwenden Sie ein V-förmiges Meditationskissen, das Ihren Körper unterstützt und Ihren Muskeln erlaubt, sich zu entspannen. Besser noch, das Kissen fördert Ihre korrekte Haltung beim Sitzen, um sicherzustellen, dass Sie nach der Meditation keine Schmerzen leiden. Die weiche Oberfläche des Kissens stellt sicher, dass es Ihnen auch während der Meditation angenehm ist. So können Sie sich gänzlich auf die Meditation konzentrieren, ohne von unbequemem Sitzen abgelenkt zu sein.

Gurt

Ein Yogagurt kann auf verschiedene Arten verwendet werden. Meistens braucht man den Gurt als Verlängerung der Extremitäten, um bei Asanas für Unterstützung zu sorgen. Für gewisse Posen können die Muskeln der Übenden (noch) nicht genügend Flexibel sein. Dabei kann der Yogagurt unterstützend wirken. Ein Gurt kann auch in restorativen Posen verwendet werden, um die Glieder in gewissen Positionen zu halten. So können Übende das meiste aus den Posen herausholen, ohne die Muskeln anzustrengen. Yogagurte bestehen aus starkem, nicht-dehnbarem Material und es gibt sie in verschiedenen Längen und Breiten. Die Länge des Gurtes kann mit der Schnalle angepasst werden, damit das Hilfsmittel allen Übenden am meisten nützt. Beim Verwenden eines Gurtes sollten Sie darauf achten, dass Nacken und Schultern entspannt bleiben und Sie den Gurt nur leicht halten. Dies verhindert Verspannungen.

Stuhl

Da die meisten Menschen einen Stuhl zu Hause haben brauchen Sie sich nicht extra einen zu besorgen. Mit einem Stuhl können gewisse Asanas angepasst werden oder spezifische Stuhlasanas geübt werden. Der herabschauende Hund wird zum Beispiel gerne mit Hilfe eines Stuhls geübt. Der Stuhl erlaubt das Ausstrecken der Wirbelsäule, ohne zusätzliche Belastung des Körpers. Um das beste aus dieser Pose zu holen versuchen Sie, die Wirbelsäule so flach wie möglich zu halten. Achten Sie darauf, die Verbindung zwischen der Krone des Kopfes und dem unteren Rücken zu spüren, um die Ausdehnung so richtig zu fühlen.

Yoga different accessories

Blöcke und Klötze

Wenn Ihre Arme nicht ganz den Boden erreichen können Blöcke und Klötze helfen, den Boden zu Ihren Armen zu bringen. So können Sie Asanas üben, ohne sich zu überstrecken und schlimmstenfalls sich zu verletzen. Blöcke können auch bei restorativen Posen zur Unterstützung des Körpers verwendet werden, zum Beispiel, um Kopf, Beine oder Rücken abzustützen.

Blöcke können in verschiedenen Formen, Größen und Materialien erworben werden, inklusive Holz, Kork und Schaumstoff. Trainierende können so den Block wählen, der ihnen am liebsten ist. Falls Sie einen weicheren Block möchten wählen Sie am besten einen aus Schaumstoff. Es ist wichtig, dass der Block mindestens 10 cm dick ist und somit den besten Support liefert. Muss der Block zudem ökologisch sein ist Kork oder Holz eine gute Wahl.

Decke

Auch Decken sind ein beliebtes Prop für Yogis. Sie werden oft bei sitzenden Posen verwendet, um zusätzliche Stabilität oder Höhe zu erreichen. So können die Beine entspannen, was weiter den unteren Rücken unterstützt. Leiden Sie unter angespannter Oberschenkelmuskulatur so ist eine Decke zum Sitzen angeraten. Decken können natürlich auch bei liegenden Posen verwendet werden, wie bei der Leichenstellung. Legen sie eine Decke unter den unteren Rücken helfen Sie mit, die verspannten Muskeln in Rücken, Nacken und Schultern zu entspannen. Bei restorativen Posen bieten Decken auch Wärme und Behaglichkeit. Natürlich tut es jede Art von Decke, doch ist es wichtig, dass sie fest ist, um eine stabile Unterlage zu geben.

Nackenrolle

Für regelmäßig Yogaübende lohnt sich das erwerben einer Nackenrolle. Eine Nackenrolle kann helfen, den Körper bei restorativen Übungen vollständig zu entspannend. Legen Sie eine Rolle unter Ihre Knie in der unterstützten Brücken-Stellung oder in der Leichen-Stellung. Auch Rollen sind in unterschiedlichen Formen und Größen zu haben, rechteckig und rund. Beide Formen haben unterschiedliche Vorteile, wählen Sie die Form, die Sie am liebsten mögen.

Yoga Ball-Stuhl

Ein Yoga Ball-Stuhl ist am einfachsten erklärt als ein aufgeblasener Yoga Ball, der in einem Rahmen liegt, um einen Stuhl zu formen. Manche Yoga Ball-Stühle sind sogar auf Rollen, um sie einfach zu verschieben. Andere Modelle haben eine höhenverstellbare Lehne, um an alle Yogis anpassbar zu sein. Das Beste daran ist, dass der Ball einfach zu entfernen ist. Damit können Sie Ihre Körpermitte stärken und für verschiedene andere Übungen verwenden.

Zusammengefasst

Ob Sie fortgeschrittene Yogi oder blutige Anfängerin sind: Yogaprops bringen Ihre Yogaübungen auf das nächste Level. Wollen Sie sich eine Sammlung anlegen, beginnen Sie am besten mit Block, Decke und Gurt. Diese Props können für die unterschiedlichsten Übungen verwendet werden und bieten Ihnen den größten Gegenwert für Ihr Geld. Um das beste aus einem Yogatraining herauszuholen ist es wichtig, die richtigen Props und Hilfsmittel zu verwenden. Hochqualitative Yoghosen erlauben Ihren Muskeln das Dehnen ohne Einschränkung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.