Yoga different accessories
Verschiedene Hilfsmittel für das Yogatraining
1st August 2018
Yoga block
Wie Sie Yogablöcke und Yogaklötze verwenden
9th August 2018

Was ist Doga?

yoga doga

Yoga gilt heute als eine der beliebtesten Möglichkeiten für leichtes Training. Im Laufe der Zeit haben sich viele verschiedene Stils entwickelt, um allen Bedürfnissen gerecht zu werden. Einer der jüngsten Stils ist Doga: Yoga mit Ihrem Hund. Doga wendet traditionelle Hathaposen an, lässt Sie die Vorteile des Yogatrainings nutzen und gleichzeitig Zeit mit Ihrem haarigen Freund verbringen. Sie brauchen dafür nur eine qualitativ hochstehende Yogamatte und gemütliche Kleidung. Im folgenden Artikel beschäftigen wir uns etwas näher mit der Doga.

Was ist Doga?

Doga ist der neuste Yogatrend, der es Ihnen erlaubt, zusammen mit Ihrem Hund Yoga zu üben. Das einzige Yogatraining für Hunde wurde vor einigen Jahren von der Yogalehrerin Suzi Teitelman erfunden. Hier werden traditionelle Yogaposen mit Meditation und Massage verbunden, was sowohl Ihnen als auch Ihrem Hund guttut.

Obwohl Hunde die meisten Übungen nicht mitmachen können, genießen die Tiere eine entspannende Massage und können an den Dehnungen teilhaben. Außerdem beruhigen die entspannenden Übungen des Doga Ihren Vierbeiner von Kopf bis Pfote. Doga kann hervorragend für beide sein, doch ist es wichtig, die Körpersprache Ihres Hundes stets zu beachten und sicherzugehen, dass das Tier die Session auch tatsächlich genießt. Erscheinen sie unzufrieden sollten sie Ihren Hund niemals zum Mitmachen zwingen.

Vorzüge von Doga

Erlaubt es Ihnen, mit Ihrem Hund zu connecten

Doga ist eine tolle Möglichkeit, mit Ihrem Hund zu bonden und gleichzeitig von Yoga zu profitieren. Sie und Ihr Hund arbeiten zusammen, um die assistierten Posen einzunehmen. Dies bringt Sie einander näher. Doga kann Ihrem Hündchen helfen, Ihnen zu vertrauen und ihre physische Verbindung zu stärken. Dies kann das Verhalten des Hundes positiv beeinflussen und so auch das Training einfacher gestalten.

Verbesserte Gesundheit

Wie jede Art von Training bietet Doga eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen für Sie und Ihr Hündchen. Für ein übergewichtiges Hundi kann Doga zum Beispiel zusätzliches Training zum Spaziergang im Park bieten. Regelmäßig geübt kann mit Doga Fett reduziert und Muskelgewebe aufgebaut werden. Zudem kann das Training die Durchblutung Ihres Hundes verbessern, damit sie sich gesund und voller Energie fühlen.

Das Dehnungselement im Doga verbessert die Beweglichkeit und Bewegungsfreiheit Ihres Hundes und kann altersbedingte Beschwerden wie Arthritis oder Kreuzbandprobleme lindern und verzögern. Somit kann Doga auch Hunden helfen, die unter Gelenkbeschwerden oder Hüftdysplasie leiden, beides häufige Beschwerden bei älteren Hunden.

Hat Ihr Hund eine Verletzung erlitten kann Doga auch bei der Rekonvaleszenz unterstützend wirken. Das Training kann dank den sanften Dehnungsbungen für erhebliche Schmerzreduktion sorgen und Ihrem Tier helfen, wieder an Kraft und Ausdauer aufzubauen.

Ermutigt zur Entspannung

yoga doga

Doga wendet einfache Atemübungen an, die Ihrem Hund helfen, sich zu entspannen und sich gesund und zufrieden zu fühlen. Für hyperaktive Hündchen kann dies erst recht hilfreich sein. Das Training und die Dehnübungen helfen Ihrem Hund, sich zu entspannen. Nach dem Energieverbrauch mit den Übungen bieten die Dehnungen eine willkommene Entspannung.

Doga hilft aber nicht nur Ihrem Hund sich zu entspannen, sondern unterstützt auch Sie im Stressabbau. Während alle Arten von Yoga einen ruhigeren Geist fördern, ist Doga der einzige Stil, der diese Vorteile auf Ihren Vierbeiner ausweitet. Speziell für Welpen mit Verhaltensstörungen kann Doga nützlich sein. Viele Hunde legen schlechtes Verhalten an den Tag weil sie gestresst sind oder Angst haben. Wenn Sie regelmäßig Doga üben helfen Sie Ihrem Hund, ruhig und entspannt zu werden. Erwarten Sie keine Wunder, Yoga mit Ihrem Hund braucht seine Zeit.

Großer Spaß

Jede Art von Yoga macht Spaß! Doch Yoga mit Ihrem Hund zusammen bringt den Spaß auf ein ganz neues Level. Die meisten Hundeliebhaber werden zustimmen, dass alles besser ist, wenn Ihr Hund mit dabei ist. Und wenn es Ihr Hund auch genießt, ist es gleich noch besser. Dogalektionen verbinden witzige Dehnungsübungen mit sanften Massagen, die Sie und Ihren besten Freund strahlend und entspannt zurücklassen.

Gewöhnt Ihren Hund an Fremde

Da Dogalektionen mit mehreren Hunden geübt werden erhält ihr Fellknäuel die Möglichkeit, neue Freundschaften zu schließen. Aber auch Sie können neue Bekanntschaft mit Gleichgesinnten machen, die ihr Haustier genauso lieben wie Sie. Natürlich lernen Sie auch beim Gassigehen Gleichgesinnte kennen, doch kann der Spaziergang vor oder nach der Arbeit zu gestresst sein, um eine Konversation zu erlauben. Während einer Dogalektionen können Hundehalterinnen und -halter in entspannter Atmosphäre miteinander quatschen.

Auch das Sozialisieren von jungen Hunden ist ein toller Nebeneffekt. Ihr Hündchen gewöhnt sich an andere Hunde und andere Menschen in einer entspannten Umgebung. Manche Hunde lernen dies in Hundeerziehungskursen, doch für andere sind diese viel zu stressig. Doga bietet hierfür Abhilfe, denn diese Zeit ist auf komplette Entspannung ausgerichtet, wo Ihr Hund soziale Fähigkeiten entwickeln kann.

Zusammengefasst

Doga ist für Yogis aller Levels geeignet; ob Anfängerin oder geübter Yogi. Die Kombination traditioneller Asanas mit Dehnungsübungen, Meditation und Massage untertsützt Sie und Ihr Hundchen im Stressabbau und entlässt Sie beide gesund und entspannt. Vor einer ersten Dogalektion lohnt es sich, eine großräumige Yogatasche zu besorgen, die Platz für alle Ihre Utensilien bietet. Eine frische Flasche Wasser und ein Hundenapf hält Sie und Ihren Vierbeiner garantiert frisch. Auch eine gemütliche Yogamatte sollten Sie mitbringen und einige Leckereien für Ihr Tier, wenn es sich gut benimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.