Yoga für Boxer
Yoga für Boxer
24th Oktober 2019
Vorbereitungen für Ihre erste Yogastunde
Vorbereitungen für Ihre erste Yogastunde
7th November 2019

Yoga für verbesserte Kommunikation

Yoga für verbesserte Kommunikation

Um erfolgreich zu sein, ist es wichtig, gut zu kommunizieren. Ob Sie nun Ihr eigenes Unternehmen haben, versuchen, in der Geschäftswelt voranzukommen oder Ihre Kinder großziehen, die Fähigkeit der effektiven Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg. Obwohl die meisten von uns dies verstehen, kann es manchmal schwierig zu erreichen sein. Glücklicherweise gibt es eine Reihe von einfachen Möglichkeiten, Ihre Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern. In diesem Artikel untersuchen wir die Verbindung zwischen Yoga und Kommunikation. Bevor Sie Yoga zur Verbesserung der Kommunikation einsetzen, ist es wichtig, einige leichte Yoga-Tops zu erwerben, damit Sie sich beim Üben wohl fühlen.

Was ist gute Kommunikation?

Für eine gute Kommunikation ist es von grundlegender Bedeutung, genau zu verstehen, worum es sich dabei handelt. Beim Führen eines Gesprächs gelingt nur dann eine gute Kommunikation, wenn die Person, mit der Sie sprechen, in der Lage ist, die komplette Aussage des Gesprächspartners zu verstehen.

Viele Menschen denken, dass der Absender für eine gute Kommunikation verantwortlich ist. Dies gilt zwar in gewissem Maße, aber der Empfänger ist auch für das Verständnis der Botschaft verantwortlich. Zu lernen, anderen zuzuhören, ist auch ein wichtiger Teil der Kommunikation. Bei richtiger Anwendung kann Yoga uns helfen, Botschaften zu senden, zu empfangen und zu verstehen.

Wie kann Yoga unsere Kommunikationsfähigkeiten verbessern?

Jetzt wo wir die Bedeutung der Kommunikation erklärt haben, wollen wir untersuchen, wie man sie mit Yoga verbessern kann. Viele Menschen betrachten Yoga nur als eine Form der körperlichen Betätigung, also wie kann die Ganzkörpertherapie Ihnen helfen, sich auszudrücken?

Um eine gute Kommunikation zu erreichen, ist es wichtig zu lernen, wann man sprechen oder schweigen muss. Yoga lehrt uns zu denken, bevor wir sprechen und nicht erst danach. Zu lernen, wie man über seine Gedanken nachdenkt, bevor man sie herauslässt, erlaubt es einem, sicherzustellen, dass das, was man sagt, sinnvoll ist. Darüber hinaus lehrt uns Yoga die Bedeutung eines ruhigen Geistes. Wenn wir uns gestresst fühlen, ist es nicht ungewöhnlich, Dinge zu sagen, die wir später bereuen. Zu lernen, den Geist zu entspannen, bevor Sie sprechen, wird sicherstellen, dass Ihre Kommunikation gut durchdacht und artikuliert ist.

Einige Yogis glauben, dass die Reinigung des Hals-Chakras die Kommunikation verbessern kann. Das Hals-Chakra, das als das Zentrum der Kommunikation gilt, hilft uns, mit unserem Herzen und Geist zu sprechen. Wenn Ihre Kommunikation nicht so gut wie sonst ist, haben Sie möglicherweise eine Energiestörung im Chakra. Glücklicherweise gibt es eine Reihe von einfachen Posen, um das Hals-Chakra zu reinigen.

Haltungen zur Verbesserung der Kommunikation

Der Pflug

Die Pflugposition ist eine großartige Asana für diejenigen, die die Kommunikation verbessern wollen. Um die Haltung zu üben, legen Sie sich flach auf den Rücken. Legen Sie Ihre Hände zur Unterstützung auf den unteren Rücken und heben Sie Ihren Unterkörper von der Matte weg. Schließlich stellen Sie sicher, dass Ihr Körper im Gleichgewicht ist und entfernen Sie Ihre Hände. Halten Sie die Asana etwa 30 Sekunden lang, bevor Sie sich wieder auf die Matte setzen.

Schulterstand

Der Schulterstand reinigt das Hals-Chakra, indem man Hals und Rachen mit frischem Blut durchströmt. Zusätzlich reinigt die Haltung die Ohren. Dies kann für diejenigen, die Schwierigkeiten beim Zuhören haben, von Vorteil sein. Um die Asana zu üben, beginnen Sie in der Pflugstellung. Beugen Sie von dort aus Ihre Arme und legen Sie Ihre Hände mit den Fingern nach oben auf den unteren Rücken. Stellen Sie in diesem Moment sicher, dass Ihre Ellenbogen schulterbreit auseinander bleiben. Als nächstes heben Sie mit Ihren Bauchmuskeln Ihre Füße von der Matte und zur Decke. Wenn Sie mit diesem Schritt zu kämpfen haben, versuchen Sie, Ihre Beine nacheinander anzuheben. Schließlich richten Sie Ihren Körper auf, um sicherzustellen, dass Ihre Hüften, Schultern und Füße in einer Linie liegen. Halten Sie die Haltung für 30 Sekunden, bevor Sie sich wieder auf den Boden absenken.

Haltungen zur Verbesserung der Kommunikation

Die Brücke

Die Brücke ist ebenfalls eine geeignete Stellung zur Verbesserung der Kommunikation. Bei der Beugung wird der Körper sanft zusammengepresst, bei der Entspannung wird das System mit frischem Blut durchflutet. Beginnen Sie für dieses Asana auf dem Rücken liegend. Ihre Fußsohlen stehen auf dem Matte. Entspannen Sie Ihre Arme, lassen Sie sie sanft neben sich auf den Boden fallen. Pressen Sie ihr Kinn auf das Brustbein, heben Sie das Gesäß vom Boden und formen Sie so eine Brücke. Sie sind in der Brückenstellung. Halten Sie diese Stellung für 15 Sekunden bevor Sie den Rücken und das Gesäß langsam zurück auf den Boden legen.

Der Berg (Tadasana)

Die Berghaltung kann die Kommunikation verbessern und den Körper zur Entspannung anregen. Um das Asana zu üben, stellen Sie sich aufrecht auf Ihre Matte. Wenn möglich, minimieren Sie die Spannung auf Ihre Beinmuskulatur. Bringen Sie Ihr Becken mit Hilfe Ihrer Bauchmuskulatur nach vorne. In diesem Stadium sollten Ihre Knöchel, Hüften und Knie in einer Linie liegen. Ziehen Sie schließlich Ihre Schulterblätter nach hinten und unten und hängen Sie Ihre Arme neben Ihren Körper. Halten Sie die Asana 30 Sekunden lang, während Sie tief durchatmen.

Löwenatmung

Um effektiv zu kommunizieren, ist es wichtig, ruhig zu bleiben. Wenn Sie sich gestresst fühlen, kann die Durchführung einer tiefen Atemübung helfen, Körper und Geist zu entspannen. Wenn es um gute Kommunikation geht, ist die Methode des Löwenatems eine wirksame Lösung. Die Übung fördert nicht nur die Ruhe, sondern reinigt auch das Hals-Chakra.

Die Löwenatmung fördert die plötzliche Freisetzung von Atem und lädt ein wenig Verspieltheit in die Praxis ein. Als eine der spaßigsten Atemübungen kann sie von Menschen jeden Alters – auch von Kindern – genutzt werden. Um den Löwenatem zu üben, atmen Sie zunächst tief durch die Nase ein. Als nächstes lehnen Sie Ihren Kopf nach hinten und öffnen Sie Ihren Mund so weit wie möglich. Wenn es Zeit zum Ausatmen ist, atmen Sie laut aus, während Sie Ihre Zunge herausstrecken. Wenn es Ihre Umgebung zulässt, versuchen Sie, beim Ausatmen ein „Brüllen“ zu erzeugen. Um die beruhigende Wirkung zu verstärken, heben Sie Ihre Arme an, während Sie einatmen, um Kaktusarme zu bilden.

Zusammengefasst

Ob Sie nun hoffen, ein besserer Redner zu werden, oder ob Sie mehr daran interessiert sind, Ihre Sprachfertigkeiten zu verbessern, üben Sie die oben genannten Haltungen, um Ihr Ziel zu erreichen. Wenn Sie planen, an einem örtlichen Kurs teilzunehmen, lohnt es sich, Ihre eigene Ausrüstung mitzunehmen. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihren Geist zu beruhigen, sollten Sie den Kauf einer Love Tuner-Halskette in Betracht ziehen. Dieses Yoga-Tool, das am besten als eintönige Flöte beschrieben wird, wird Ihnen helfen, die richtige Einstellung zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.