Gesundheit und Fitness
Geschenkideen für Gesundheits- und Fitnessliebende Frauen
19th Oktober 2017
Yoga in den Ferien
Yoga in den Ferien
14th November 2017

Yoga für Kinder

Yoga Kinder

Heutzutage sucht so manche Erwachsene Klarheit und Entspannung im Praktizieren von Yoga. Mit zunehmender Forschung und Erkenntnis über die Vorteile der uralten Praxis erliegen auch Kinder dem Trend. Ob Sie als Eltern oder Erziehungsberechtigte an den großartigen gesundheitlichen Vorzügen interessiert sind, die die Asanas zu bieten haben oder den Kleinen neue Posen beibringen möchten; dieser Artikel erklärt, weshalb Yoga für Kinder förderlich sein kann.

Ist Yoga für Kinder sicher?

Geht es für Eltern um ihre Kinder steht deren Sicherheit an vorderster Stelle. Jede noch so alltägliche Aktivität von Kindern steht in der heutigen Gesellschaft unter Beschuss und deren positive und (vor allem) negative Folgen werden ausführlich diskutiert. Kein Wunder sind Eltern verunsichert, wenn sie ihren Schützlingen etwas Neues beibringen möchten. Wir können Sie beruhigen: Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die Übungen des Yoga – sofern korrekt ausgeführt – für Kinder höchst zuträglich sind. Wie bei allem gilt auch bei Yoga: Fühlen Sie sich selbst (noch) nicht souverän genug, so sollten Sie am besten die Hilfe einer Yogalehrerin in Anspruch nehmen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind passende Yogakleidung, wie etwa eine Yoga Leggings trägt, sowie eine Yogamatte verwendet.

Vorzüge von Yoga für Kinder

Fördert die Beweglichkeit und erhöht die Kraft

Kind sind höchst beweglich. Mit zunehmendem Alter nimmt die Beweglichkeit der Gelenke, Muskeln und Sehnen leider ab und wir Erwachsenen sehnen uns nach den Verrenkungen, die wir als Kinder machen konnten. Yogaübungen können diese Beweglichkeit beibehalten und noch im Erwachsenenalter fortbestehen. Muskeln bleiben durch Training stark und geschmeidig. So sind sie belastbarer und heilen nach einer Verletzung schneller.

Steigert die Konzentration

Yoga lehrt Selbstdisziplin und unterstützt die Konzentration. Unterschiedlich getaktete Körperhaltungen helfen, den eigenen Körper anders wahrzunehmen und zeigen auf, dass Achtsamkeit und Aufmerksamkeit wichtige körpereigene Werkzeuge sind, die den Lebensweg begünstigen – in jedem Altersabschnitt.

Steigert das Selbstwertgefühl

Was unser Selbstwertgefühl im Erwachsenenalter beeinflusst wurde oft schon im frühen Kindesalter geformt. Die kleinen (oder großen) Erfolge, die mit Yoga erzielt werden können, zeigen Kindern, dass sie etwas erreichen können, wenn sie es nur wollen. Die enorme Kraft, Ausgeglichenheit und (Körper)-Haltung, die mit Hilfe von Yoga erlernt werden, können bei Kindern Wunder bewirken. Mit Hilfe von Yoga kann die Achtung vor dem Selbst und vor anderen geübt werden, was uns zuversichtlicher in die Zukunft blicken lässt.

Werkzeuge zur Stressbewältigung

Mit Hilfe von Yoga können Kinder in einem freundlichen, ruhigen Umfeld Stress abbauen. Wie jede Art von Bewegung schüttet auch Yoga Endorphine, besser bekannt als „Glückshormone“, im Körper aus. Diese chemischen Botenstoffe führen zu einer Steigerung der Laune und lassen während (und auch nach) der sportlichen Betätigung positive Gefühle aufkommen. Ihr Kind wird noch im Erwachsenenalter von der Fähigkeit profitieren, auf eine gute Art und Weise Dampf ablassen zu können.

Ermutigt Freundlichkeit und Unvoreingenommenheit

Unrealistische, technisch manipulierte Bilder von menschlichen Körpern in den Medien beeinflussen uns alle, am stärksten jedoch Kinder. Studien haben gezeigt, dass unglaubliche 50 % der 6-8 jährigen Mädchen ihren Körper verändern möchten, da dieser nicht dem Ideal der geschönten Supermodels im Fernsehen entspricht. Yoga bestärkt im Menschen das Gefühl von Einzigartigkeit, und dass diese Individualität und Unterschiedlichkeit etwas zum Feiern ist. Kinder werden erkennen können, dass alle Anwesenden dieselben Ziele verfolgen, auch wenn sie äußerlich anders sind.

Lehrt Disziplin und Verantwortung

Wie jede neue Fertigkeit kann auch Yoga nicht von heute auf morgen erlernt werden. Der Weg zum Gelingen der verschiedenen Posen bringt Kindern bei, dass für Erfolg gearbeitet werden muss. Wer Resultate sehen will, muss dranbleiben und nicht aufgeben. Kindern die Fähigkeit der Verpflichtung beizubringen wird ihnen in Beziehungen, in verantwortungsbewussten Rollen und allgemein im Leben dienlich sein.

Yoga Kinder

Posen für Anfänger

Bogen-Stellung

Legen Sie sich flach auf den Bauch. Beugen Sie langsam Ihre Knie und bringen Sie die Beine in Richtung Ihres Rückens hoch. Als nächstes heben Sie die Brust vom Boden und greifen Sie mit beiden Armen nach hinten. Halten Sie sich an den Füßen fest. Sie sind in der Bogen-Stellung. Halten Sie diese Stellung für 15 Sekunden bevor Sie die Füße langsam loslassen und die Beine auf den Boden zurücklegen.

Brücken-Stellung

Für diese Stellung legen Sie sich zunächst auf den Rücken, mit den Beinen angewinkelt und den Füßen flach auf dem Boden. Entspannen Sie Ihre Arme, lassen Sie sie sanft neben sich auf den Boden fallen. Pressen Sie ihr Kinn auf das Brustbein, heben Sie das Gesäß vom Boden und formen Sie so eine Brücke. Sie sind in der Brücken-Stellung. Halten Sie diese Stellung für 15 Sekunden bevor Sie den Rücken und das Gesäß langsam zurück auf den Boden legen.

Katzen-Stellung

Starten Sie auf allen Vieren. Stellen Sie sicher, dass Ihre Hände direkt unter den Schulter positioniert sind. Nun machen Sie langsam einen runden Rücken, versuchen Sie dabei die Mitte der Wirbelsäule gedanklich gegen den Himmel zu ziehen. Ihr Kinn wird nun auf die Brust gepresst. Halten Sie diese Stellung für 15 Sekunden oder so lange, wie es Ihnen angenehm ist.

Stellung des Kindes

Knien Sie sich auf den Boden, beide Knie zusammen und hocken Sie sich auf Ihre Fersen. Legen Sie nun langsam Ihre Stirn vor den Knien auf den Boden. Entspannen Sie Ihre Arme, lassen Sie sie sanft neben sich auf den Boden fallen, mit den Handflächen gegen oben. Genießen Sie die Dehnung im Rücken. Sie sind in der Stellung des Kindes. Halten Sie diese Stellung für 15 Sekunden und atmen Sie dabei tief ein und aus, um die Dehnung zu intensivieren.

Entspannungsstellung

Die Entspannungsstellung ist eine beliebte Wahl bei Yoga für Kinder. Alles, was Sie dafür tun müssen, ist sich auf den Rücken zu legen, die Arme neben dem Körper zu entspannen und die Beine auszustrecken. Sie sind in der Entspannungsstellung. Nehmen Sie sich Zeit, konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung. So lange, wie Sie mögen. Diese Stellung ist perfekt, um sich zu entspannen und fallen zu lassen. Ermutigen Sie ihr Kind, es ebenso zu tun.

Yoga für Kinder kann eine wundervolle Form der alltäglichen Entspannung sein. Es bringt Kindern Kraft, Konzentration und Disziplin bei und lehrt ihnen, dass es gesund ist, auf den eigenen Körper zu hören. Sich einige Minuten am Tag mit sich selbst zu beschäftigen und dabei ruhig zu werden tut gut. Yoga lehrt Ihrem Kind beim Heranwachsen achtsam zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.