Yoga Losing weight
Hilft Yoga beim Abnehmen?
21st Juni 2019
The Best Yoga Books for Beginners
Die besten Yogabücher für Anfänger
5th Juli 2019

Männer-Yoga für Anfänger

Männer-Yoga für Anfänger

Obwohl einige Leute Yoga als ein weibliches Phänomen betrachten, ist dies nicht unbedingt immer zutreffend! Heutzutage nutzen Männer auf der ganzen Welt Yoga, um ihre körperliche und emotionale Gesundheit zu verbessern. Anstatt eines Yoga-BHs und hautengen Leggings tragen Männer eine Vielzahl von bequemer Yogakleidung. In diesem Artikel untersuchen wir Yoga für Männer im Detail.

Was benötige ich für den Anfang?

Zuerst besprechen wir, was Sie für den Anfang benötigen. Ob Sie nun einen Studiokurs besuchen oder zu Hause üben möchten, es gibt ein paar Dinge, die Sie brauchen werden, bevor Sie loslegen können. Eines der wichtigsten Accessoires ist eine Yogamatte. Während einige Studios Gemeinschaftsmatten anbieten, ziehen es viele Yogis vor, ihre eigenen mitzubringen. Mit einer eigenen Matte können Sie sicher sein, dass Sie nichts verpassen, wenn es nicht genügend Gemeinschaftsmatten für alle gibt. Das nächste, worüber Sie nachdenken sollten, ist Ihre Kleidung. Die meisten Männer tragen Jogginghosen oder Yoga-Shorts beim Praktizieren. Zwar genügt es, eine normale Hose zu tragen, eine gute Yogahose hat jedoch den Vorteil, dass sie nicht nach oben oder unten rutscht. Bei der Wahl eines T-Shirts sollten Sie ebenfalls auf Bewegung achten. Wenn Sie während der Session abgedeckt bleiben möchten, entscheiden Sie sich für ein längeres Oberteil, das sich nicht zu sehr bewegt, während Sie trainieren.

Vorteile von Yoga für Männer

Yoga hat eine Vielzahl von Vorteilen für Männer und Frauen gleichermaßen. Unten erkunden wir einige von ihnen weiter.

Stressabbau

In der Geschäftigkeit des modernen Lebens sind erhöhte Belastungen keine Seltenheit. Unbehandelt können diese schließlich zum Burn-Out führen. Glücklicherweise können Sie durch regelmäßige Yoga-Einheiten Ihren Stress abbauen und sich nach einem anstrengenden Tag erholen.

Kraftaufbau

Während Gewichttraining zweifellos seine Vorteile hat, ist Yoga auch eine ausgezeichnete Möglichkeit, Ihre Muskelkraft zu steigern. Yoga, bekannt als „Body Weight Training“, baut Kraft auf, indem es das Körpergewicht als Widerstand nutzt. Dies begrenzt nicht nur die benötigte Trainingsausrüstung, sondern bietet auch ein ausgewogenes Training, anstatt sich auf einen einzigen Bereich zu konzentrieren. Im Fitnessstudio richten sich die meisten Geräte an eine Gruppe von Muskeln. Obwohl dies zu einem schnelleren Kraftaufbau führen kann, ist es möglich, dass Sie unausgeglichen trainieren und bestimmte Muskelgruppen in Vergessenheit geraten. Mit Yoga müssen Sie sich darüber keine Gedanken machen. Yoga bietet ein Ganzkörpertraining, das es Ihnen ermöglich, sich gut zu fühlen und dabei auch noch gut auszusehen.

Schlanker und größer aussehen

Das Körpergewichtstraining hilft auch den Muskeln, schlanker und definierter zu werden. Im Gegensatz zu einem Fitnesstraining belastet diese Art des Trainings die Gelenke nicht übermäßig. Da Yoga Muskeln aktiviert, die normalerweise ignoriert werden, können Sie in Bereichen, die Sie mit einem Fitnesstraining nicht erreichen können, schlanker werden. Darüber hinaus verlängert Yoga die Wirbelsäule und lehrt die richtige Haltung. Im Laufe der Zeit kann dies Ihre natürliche Haltung verbessern und Sie größer erscheinen lassen.

Verbessertes Liebesleben

Die Forschung deutet darauf hin, dass Yoga eine Reihe von sexuellen Funktionen wie Lust, Erregung und allgemeine Zufriedenheit verbessern kann. Darüber hinaus kann die Praxis Ihren mentalen Fokus verbessern und Sie ermutigen, entspannter und bewusster zu werden. Das bedeutet, dass Sie länger „im Moment“ bleiben können, was das Erlebnis für Sie und Ihren Partner verbessert.

Männer-Yoga für Anfänger

Asanas für Männer

Die Brücke

Bei vielen Männern kommt es zu einer Verkrampfung der Muskeln im gesamten Rumpf. Glücklicherweise kann die Brückenposition diese Spannungen abbauen. Zum Üben legen Sie sich mit gebeugten Knien auf den Rücken und die Fußsohlen auf die Matte. Entspannen Sie Ihre Arme und lassen Sie sie vorsichtig an die Seiten Ihres Körpers fallen. Senken Sie Ihr Kinn in Richtung Brust und heben Sie Ihr Gesäß an, um sich nach und nach in die Brückenposition zu versetzen. Bleiben Sie rund 15 Sekunden in dieser Lage und begeben Sie sich langsam zurück auf Ihre Matte.

Supta Padangusthasana

Supta Padangusthasana löst Verspannungen und bringt das Nervensystem ins Gleichgewicht. Um die Haltung zu üben, legen Sie sich zunächst flach auf den Rücken. Beugen Sie langsam beide Knie und legen Sie die Fußsohlen auf die Matte. Als nächstes heben Sie Ihr rechtes Bein von der Matte und ziehen Sie Ihr Knie an die Brust. Bei Bedarf können Sie Ihr Knie mit den Händen einziehen. Strecken Sie Ihr linkes Bein langsam aus und legen Sie es auf die Matte. Greifen Sie mit den Fingerspitzen sanft an den Zehen des rechten Fußes. Wenn möglich, versuchen Sie, Ihr rechtes Bein zu strecken. Wenn sich Ihr Bein nicht ganz gerade strecken lässt – keine Panik! Solange Sie eine Dehnung durch Knöchel und Wade spüren können, ist alles gut. Halten Sie die Position für 30 Sekunden, bevor Sie die Seiten wechseln.

Der Stuhl

Die Stuhlhaltung hilft beim Abbau von Bauchfett und ist ein absoluter Favorit unter vielen Männern. Zusätzlich wirkt das Asana, um sowohl die Oberschenkel als auch die Beine zu stärken. Um die Stuhlhaltung zu üben, stellen Sie sich aufrecht und berühren Sie Ihre großen Zehen. Atmen Sie tief durch, heben Sie die Arme über den Kopf und zeigen Sie mit den Fingerspitzen zur Decke. Ziehen Sie beide Schultern nach hinten, während Sie Ihren Hals ausstrecken. Beugen Sie beim Ausatmen Ihre Knie und beginnen Sie, Ihren Hintern nach unten und hinten zu senken, ganz so wie Sie es beim Sitzen auf einem Stuhl tun würden. Versuchen Sie während der Pose, Ihre Knie nicht über Ihre Zehen hinausragen zu lassen. Jedes Mal, wenn Sie einatmen, verlängern Sie Ihre Wirbelsäule ein wenig mehr. Mit jedem Ausatmen vertiefen Sie die Dehnung, indem Sie Ihren Hintern weiter in Richtung Boden senken. Für beste Ergebnisse spannen Sie Ihre Bauchmuskeln an und Ihre Oberschenkel berühren sich durchweg. Halten Sie die Haltung für 30 Sekunden, während Sie tief durchatmen.

Zusammengefasst

Egal, ob Sie Ihre Leistungsfähigkeit steigern, Ihren Stress abbauen oder Ihr Sexualleben verbessern wollen, regelmäßige Yogaübungen können Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen. Bevor Sie anfangen, stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Ausrüstung haben. Eine hochwertige Yogamatte unterstützt Ihren Körper während der Einheit und hilft Ihnen, Verletzungen zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.