Ishta yoga
Anleitung zu Ishta Yoga
19th April 2018
Baby Yoga
Was ist Baby Yoga?
1st Mai 2018

Was ist Hot Yoga?

Hot Yoga

Hot Yoga wird ganz einfach in einem erhitzten Yogastudio praktiziert. Die meisten Hot Yoga Klassen werden in Räumen von ungefähr 37° Grad oder mehr durchgeführt. Jede Yogaklasse, die in einem erhitzen Raum stattfindet, ist „Hot Yoga“. Viele Yogis genießen es, Yoga in einer Umgebung zu üben, die dem indischen Klima gleicht, dem Ursprungsland des Yoga. Andere praktizieren Hot Yoga einfach seiner gesundheitlichen Vorteile wegen. Im folgenden Artikel beschäftigen wir uns etwas näher mit Hot Yoga. Sollten Sie interessiert sein an diesem Stil, ist es speziell wichtig, ein leichtes Yogaoberteil zu tragen, um den Körper nicht zu überhitzen.

Geschichte und Herkunft

Heute gibt es unterschiedliche Arten von Hot Yoga. Der Trend begann mit dem sogenannten Bikram-Yoga. Yogaguru Bikram Choudhury hat den Stil begründet, der in den 1960er Jahren zunehmend an Aufschwung gewann. Dank dieses Erfolgs haben andere Yogastils begonnen, ebenfalls erhitze Räume zu verwenden. Hier beschreiben wir die vier häufigsten Hot Yoga Stiles.

Hot Yoga Typen

Bikram-Yoga

Wie oben erwähnt, war Bikram-Yoga der erste Hot Yoga Stil. Bis heute bleibt dieser Stil die beliebteste Hot Yoga Art überhaupt. Das Yogastudio wird auf 37° Grad erhitzt, die Praxis besteht aus 26 verschiedenen Asanas. Diese Posen werden in einer vorbestimmten Reihenfolge innerhalb von 90 Minuten geübt. Werden diese korrekt ausgeführt, so zielen sie auf den ganzen Körper ab. Bikram führt dazu, dass frisches, sauerstoffhaltiges Blut durch den Körper fließt, indem die Posen wie eine Abschnürbinde wirken. Dies geschieht, indem gleichzeitig gedehnt, balanciert und Druck ausgeübt wird. Gewisse Asanas stauen den Blutfluß vorübergehend, was zu einem Blutstau in Venen und Arterien führt. Wird die Pose gelöst, fließt frisches Blut unter hohem Druck durch den Körper.

Yin Yoga

Yin Yoga ist ein langsamer Yogastil, der sich auf körperliche Asanas beschränkt. Die Posen werden im Yin Yoga länger ausgehalten als in anderen Stilen. Anfänger halten die Posen für ungefähr 2 Minuten, während Fortgeschrittene die Dehnungen für gegen 5 Minuten halten. Auch Yin Yoga bietet allerlei gesundheitliche Vorzüge. Der Stil arbeitet vor allem mit den „Yingefässen“ des Körpers womit das Bindegewebe gemeint ist. Dieses Stützgewebe reagiert am besten auf langsame Bewegungen, was der Grund für das lange Halten von Asanas beim Yin Yoga ist. Das langsame Dehnen des Gewebes über einen längeren Zeitraum hinweg fördert Flexibilität und Kraft.

Forrest Yoga

Forrest Yoga ist ein relativ moderner Stil: Erfunden von Ana T. Forrest lehnt sich die Praxis an Hatha Yoga an. Ähnlich wie Yin Yoga werden beim Forrest Yoga die Posen länger ausgehalten. In einer durchschnittlichen 45-minütigen Sitzung werden dieselben 20 Asanas repetiert. Korrekt durchgeführt dehnen die Asanas den Körper gleichmäßig. Das längere Halten der Posen hilft, Verbindungen zu schlagen zwischen dem emotionalen und physischen Körper. Während der Asanas haben Yogis Zeit, sich auf ihren Körper zu konzentrieren.

Power Yoga

Power Yoga ist ein Vinyasastil. Dieser Hot Yoga Stil fokussiert auf dynamische Bewegungen und ist ideal für die Verbesserung des Fitnesslevels. Jede Pose fließt bei korrekter Ausführung in die nächste über. Sequenzen werden oft zusammen mit Musik geübt, um einen Rhythmus beizubehalten. Power Yoga wendet außerdem Atemtechniken an, um das Fließen zu vereinfachen.

Hot Yoga

Vorteile von Hot Yoga

Wie jeder Yogastil hat auch Hot Yoga eine Vielzahl an gesundheitlichen Vorteilen. Training in einem erwärmten Studio erleichtert das Dehnen der Muskeln ohne Verletzung. So kann von jedem Asana aufs Äußerste profitiert werden, ohne Ansgt, sich zu verletzen. Die Hitze tut zudem Ihrem Metabolismus gut und auch der Herzfrequenz, was dem Körper hilft, mehr Kalorien zu verbrennen und den Blutfluss im Körper zu verbessern. Die meisten Hot Yoga Stils sind konzipiert, um vermehrtes Schwitzen auszulösen. Dies gibt den Übenden ein Gefühl von Reinigung und Entleerung und verstärkt das Gefühl, wiederbelebt und voller Energie aus einem Training herauszugehen.

Weiter kann Hot Yoga ein erhöhtes Level an Konzentration mit sich bringen. Während eines 90-minütigen Trainings in einem heißen, feuchten Studio lernen Trainierende eine „Geist vor Materie“-Haltung. Dies verbessert das Training und kann ebenso im Alltag angewendet werden. Ist diese Technik einmal gemeistert gibt es wenig, das Sie nicht erreichen können. Zudem verbessert diese Art des Trainings das Selbstbewusstsein der Trainierenden.

Tipps für die Praxis

Hot Yoga hat vielerlei Vorteile, doch müssen einige „Sicherheitsvorkehrungen“ getroffen werden, damit diese Vorteile auch nützen. Hier geben wir Ihnen einige Tipps:

Viel Flüßigkeit

Ganz wichtig beim Hot Yoga ist natürlich die Flüßigkeitszufuhr. Übermäßiges Schwitzen kann wohl tun, aber auch zu Dehydration führen. Stellen Sie also sicher, dass Sie vor einer Lektion genügend trinken und auch während des Trainings immer wieder Wasser nachschütten. Ganz allgemein sollten Sie mindestens 8 Gläser Wasser pro Tag trinken. Bei intensivem Training sollte diese Menge natürlich entsprechend erhöht werden. Neben Wasser ist ein natürliches Sportgetränk direkt vor dem Training eine gute Idee. So kann der Salzverlust beim Schwitzen ausgeglichen werden.

Essensregeln vor Hot Yoga

Eine wichtige Überlegung betrifft das Essen vor einer Hot Yoga Klasse. Zu viel essen kann zu Unwohlsein führen, zu wenig essen zu Übelkeit und einem leichten Kopf. Vermeiden Sie schweres Essen vor einer Session und füllen Sie Ihren Magen mit leichten Snacks. Früchte mit hohem Wassergehalt geben Energie und zusätzliche Hydration.

Hören Sie auf Ihren Körper

Als letzten Hinweis sollten Sie stets auf Ihren Körper hören. Trotz aller guter Vorbereitungen kann es sein, dass Sie während einer Klasse eine kurze Pause einlegen müssen. Sollte es Ihnen schwindlig werden, Sie sich benommen oder unwohl fühlen scheuen Sie nicht davor zurück, eine kurze Auszeit zu nehmen. Wird es nicht besser lassen Sie den Rest der Klasse am besten aus.

Zusammengefasst

Wollen Sie Ihren Körper entgiften oder zusätzliche Kalorien verbrennen? Mit Hot Yoga kein Problem. Denken Sie daran zum Hot Yoga stets leichte, durchlässige Yogakleider zu tragen, um den Körper nicht zu überhitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.