Yoga burnout
Mit Yoga gegen Burnout
16th Oktober 2018
Yoga life
Wie Yoga die Beziehung zum Leben verändern kann
2nd November 2018

Wie kann Yoga bekräftigend wirken?

yoga empowerment

Allen Erwartungen des modernen Lebens gerecht zu werden kann lähmend und desillusionierend sein. Manchmal scheint es, als ob alle anderen besser seien, ob auf der Arbeit, in Beziehungen oder in körperlicher Fitness. Zum Glück kann Yoga dabei helfen, das Selbstvertrauen zu stärken. Sie brauchen dafür leidglich einen ruhigen Ort und eine qualitativ hochstehende Yogamatte. Im folgenden Artikel erkunden wir, wie Yoga bekräftigend sein kann.

Wohlfühlen in der eigenen Haut

Viele Menschen leiden unter mangelndem Selbstbewusstsein. Täglich werden wir durch die Medien von Bildern „perfekter“ Körper bombardiert. Obwohl wir alle genau wissen, dass diese Bilder verändert wurden, verspüren wir dennoch Unwohlsein unserem Körper gegenüber. Zum Glück hat Yoga ein Gegenmittel: Yoga zelebriert die Unterschiede in der Welt und hilft uns, stolz auf unseren natürlichen Körper zu sein. Wenn Sie eine Klasse zusammen mit Menschen allen Alters, Größe und Form besuchen, werden Sie darin bekräftigt, dass niemand so aussieht, wie es uns die Modelwelt glauben lassen will.

Körper straffen

Fühlen Sie sich dennoch unglücklich mit Ihrem Körper kann Yoga Sie darin unterstützen, Ihren Körper zu verändern. Das Training unterstützt natürliche, gesunde Gewichtsabnahme, die nichts mit trendigen Diäten zu tun hat. Zudem fördert Yoga den Muskelaufbau. Mit der Zeit wird Ihr Bauch flacher, die Oberschenkel formen sich ausgeglichener und die Cellulite nimmt ab.

Gleichgesinnte Menschen treffen

Kennen Sie das Sprichwort: „Starke Frauen stärken Frauen“? Es mag kitschig tönen, aber es stimmt. Wenn Sie stark werden möchten, sollten Sie sich mit starken Menschen umgeben. Entledigen Sie sich auf dem Weg zum Glück aller negativer Energien, also auch der Menschen, die diese negative Energie verströmen. Beim Yoga treffen Sie gleichgesinnte Menschen, die ähnliche Ziele verfolgen, wie Sie. In einer Klasse in Ihrer Umgebung werden Sie Freundschaften knüpfen können, die mit der Zeit nur stärker werden. Gute Freunde feiern mit Ihnen zusammen Ihre Erfolge und sind für Sie da, wenn Sie Mühe haben.

Verbessert das Selbstbewusstsein

Der erste Schritt zur Ermächtigung ist ein gestärktes Selbstbewusstsein. Yoga ist sowohl für den Körper als auch für den Geist ideal. Regelmäßiges Training kommt Ihnen zugute, wenn Sie Ihr Selbstvertrauen stärken wollen. Mit Pranayamas beruhigen Sie Ihren Körper und verbessern allgemein Ihr Wohlbefinden. Asanas hingegen stärken Ihre Muskeln und verschaffen Ihnen ein geformteres und schlankeres Aussehen. Starke Posen verbessern nicht nur die körperliche Stärke, sie lehren auch körperliche Autorität, was helfen kann, sich selbst sicherer zu fühlen. Tiefe Atemübungen können verwendet werden, um Stress und Angst zu reduzieren. Versuchen Sie in Momenten der Angst ein paar tiefe Atemzüge zu machen, um das Gleichgewicht wiederherzustellen und sich mehr unter Kontrolle zu fühlen.

Lernen sich selbst zu beruhigen

Yoga ist ein hervorragendes Mittel, sich selbst zu beruhigen. Schlechte Tage sind im Leben kaum vermeidbar. Unterstützende Menschen zur Seite zu haben ist wichtig, aber ebenso wichtig ist es, alleine durch diese Tiefen zu finden. Sie werden durch das Erlebnis gestärkt sein. Yoga bietet Asanas zur Selbst-Beruhigung, sogenannte „Sichere Posen“. Sie werden langsam und bedächtig ausgeführt. Konzentrieren sich auf die Atmung und die Pose, um sich auf einer tieferen Ebene mit dem Körper verbinden zu können.

yoga empowerment

Sichere Posen sind zum Beispiel die Stellung des Kindes oder die Taube. Bei beiden ist Ihr Körper in einer geschützten Haltung. Nach einer dieser Posen sollten Sie sich geborgen und sicher fühlen. Lernen Sie, diese Posen im richtigen Moment anzuwenden und Sie werden sich besser konzentrieren und ruhig werden können. Sie können diese Methoden anwenden, wenn Sie gestresst sind, Angst haben oder traurig sind.

Lernen gute Entscheidungen zu treffen

Gut durchdachte Entscheidungen zu treffen ist bekräftigend. Mit tausend Dingen im Kopf entscheiden wir uns oft kurzfristig und unüberlegt. Yoga kann helfen, dies zu vermeiden. Yoga hilft uns, den Kopf zu leeren und uns so besser auf etwas auf einmal zu konzentrieren. Dies ermöglicht es uns, eine vernünftige, fundierte Entscheidung zu treffen, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Eine der besten Möglichkeiten, den Geist zu reinigen, ist durch achtsames Atmen, oder Pranayama, wie es offiziell genannt wird. Es gibt eine Reihe von verschiedenen Atemübungen, doch alleine das einfache Atmen mit ein paar tiefen Atemzügen kann helfen, Stress abzubauen und den Geist zu konzentrieren.

Entwickeln Sie eine neue Fähigkeit

Für einige Menschen sind die positiven Auswirkungen von Yoga auf den Körper nur ein Bonus. Einige Praktizierende üben Yoga einfach nur, weil sie es genießen. Wie jedes Hobby kann eine wöchentliche Yogastunde eine dringend benötigte „Ich-Zeit“ abseits vom Stress von Beruf und Familie bieten. Auch wenn Sie beschäftigt sind, ist es wichtig, sich jede Woche etwas Zeit für sich selbst zu nehmen. Während Yoga uns lehrt, wie man sich entspannt und den Geist revitalisiert, ist es wahrscheinlich, dass Sie sich nach einer Lektion produktiver fühlen als vorher! Zusätzlich gibt Ihnen die Teilnahme an einem lokalen Kurs die Möglichkeit, eine neue Fertigkeit zu entwickeln. Ein verstecktes Talent zu haben, macht die meisten Menschen glücklich, selbstbewusst und ermächtigt.

Zusammengefasst

Ob Sie ein erfahrener Yogini sind oder gerade erst anfangen, Yoga kann als Werkzeug der Ermächtigung von jedem verwendet werden. Besser noch, Yoga bietet eine ganze Reihe anderer Vorteile. Wenn Sie Ihr Stresslevel senken, Ihre Durchblutung verbessern oder sogar Gewicht verlieren möchten, kann Yoga Ihnen helfen, Ihr Ziel zu erreichen. Sie brauchen dafür eine gemütlich Matte und eine qualitativ hochstehende Yogahose. Wenn Sie Anfänger sind, könnte es sich lohnen, an einem lokalen Kurs teilzunehmen, anstatt unabhängig zu üben. Erfahrene Yogalehrerinnen und -lehrer können Ihnen dabei behilflich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.